Detail-Informationen

Ludwig Thiele (1816-1848)
Adagio As-Dur
Four and Four for Organ - Band 6

f├╝r Orgel zu vier H├Ąnden (Originalkomposition)



herausgegeben von Gerhard Weinberger

Johann Friedrich Carl Ludwig Thiele wurde am 18.November 1816 in Harzgerode geboren. Nach dem ersten Klavier-, Orgel- und Theorieunterricht bei seinem Vater studierte er zwischen Fr├╝hjahr 1831 und Herbst 1833 am Institut f├╝r Kirchenmusik in Berlin. Anschlie├čend wirkte er einige Jahre als freier Pianist und Klavierlehrer. 1839 ├╝bernahm Thiele die Organistenstelle an der Berliner Parochialkirche, in der seit 1732 eine Orgel des bedeutenden Orgelbaumeisters Joachim Wagner stand. Erst zweiunddrei├čigj├Ąhrig starb Thiele am 17.September 1848 an Cholera...
1870 bzw. 1881 erschienen posthum im Druck zwei vierh├Ąndige (und vierf├╝├čige) Orgelwerke mit folgendem Titelblatt: Concertsatz und Adagio / (C moll) / (As-Dur) / f├╝r die Orgel zu vier H├Ąnden componirt / von / L.Thiele. / Im Auftrage der Familie redigirt und herausgegeben von A.HAUPT. / BERLIN, / Verlag u. Eigenthum der Schlesinger'schen Buch- u. Musikhandlung. / (ROB. LIENAU.)...
Michael Heinemann stellt die Vermutung an, dass das Adagio m├Âglicherweise der langsame Satz einer vielleicht unvollendeten Sonate / mit dem Concertsatz in c-moll als Er├Âffnungssatz / sein k├Ânnte. F├╝r das vierh├Ąndige Orgelspiel erscheint vor allem aber die Tatsache interessant, dass Thiele einer der ersten war, der beiden Spielern eine eigene Pedalpartie zuweist - eines der wohl fr├╝hesten Zeugnisse einer nicht nur vierh├Ąndigen, sondern auch vierf├╝├čigen Orgelmusik.
(aus dem Vorwort der Ausgabe)

Bestell-Nr. MER 2005.45 Preis: 10.00 Euro

Notenansicht



zurück